Bogenschießen:

 

Das Bogenschießen ist ein Schießsport mit Pfeil und Bogen. Ursprünglich ist das Bogenschießen eine der ältesten Jagdformen der Menschheit und spielte lange Zeit als Fernwaffe eine bedeutsame Rolle in kriegerischen Auseinandersetzungen.

Die heute mit am weitesten verbreitete Bogensportart ist das Schießen auf Zielscheiben mit Recurvebögen an denen Zielvorrichtungen und Stabilisatoren angebaut sind. Der verwendete Bogen, der häufig als olympischer Bogen bezeichnet wird, ist ein technologisch hoch entwickeltes Sportgerät, mit welchem auf große Distanzen genaue Treffer erzielt werden können.

Seit einigen Jahren gewinnt das Traditionelle Bogenschießen mit Bögen, an denen keinerlei technisches Zubehör angebracht ist, an Beliebtheit.

Neben dem Recurvebogen in seiner Form als Blankbogen wird hier unter anderem mit dem Langbogen geschossen. Es werden auch selbst gebaute Bögen verwendet.

 

Intuitives (instinktiven) Bogenschießen:

 

Man verlässt sich beim intuitiven (instinktiven) Bogenschießen ausschließlich auf sein Auge, seine Körperkoordination sowie auf sein instinktives Erinnerungsvermögen.

Um es einfacher Auszudrücken: Man schießt genau dahin, wohin man schaut. Man schaut auf das Ziel (Zielscheibe) und schießt. Schießen über das räumliche Blickfeld.

Beim intuitiven Bogenschießen spielen Treffer eine untergeordnete Rolle, vielmehr liegt der Schwerpunkt auf der geistigen Übung und auf der Balance zwischen Entspannung und Konzentration.

 

 

Alter : ab 6 Jahren

Zeit   : Drei Stunden ( Andere Stundenzahlen nach Absprache möglich! )

Mindestteilnehmerzahl : Fünf Teilnehmer

Termine: Auf Anfrage ( Samstag und Sonntag , auf Wunsch gerne auch unter der Woche)

Programmablauf : ca. 2 - 2,5 Stunden Bogenschießen. Danach gemütliches Zusammensitzen am         Lagerfeuer und grillen von Marshmallows.

Preis : Für Kinder bis 14 Jahren : 20,00 EUR. Erwachsene 30,00 EUR.

Im Preis enthalten : Sämtliches Material wie Bögen, Pfeile und Marshmallows.

 

Teilnehmer unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung des Erziehungsberechtigten oder mit dessen schriftlicher Erlaubnis teilnehmen.